Aktivitäten

Die Initiative Urbane Praxis vernetzt und präsentiert im Rahmen ganz verschiedener Formate bestehende und neu entstehende Orte des gemeinsamen künstlerischen Stadtmachens. Diese Aktionen sind über das zentral steuernde Projektbüro der Initiative sowie der AG Urbane Praxis des Rats für die Künste mit einzelnen Campusprojekten oder Stadtlaboren verbunden.

 

ÜBER urbane praxis

Die wachsende Sammlung “ÜBER urbane praxis” stellt konkrete Erfahrungen, Gegenstände, Strategien und Wirkunsgweisen der Berliner Urbanen Praxis vor. Ausgehend vom Pionierprojekt Haus der Statistik stellt sie Verbindungen zu den Campusprojekten her und holt sie aus der Dezentrale mitten in die Stadt. Die Erfahrungen, Strategien und gangbaren Erklärungen können wiederholt, geteilt, mit nach Hause oder zur Arbeit genommen werden. Sie befähigen Akteur*innen, Verwaltung und Anwohner*innen das Potenzial Urbaner Praxis zu verstehen und es für die eigenen Belange zu nutzen.
Auf Instagram folgen: hausderstatistik

 

 

Aktionsplan Urbane Praxis

Der Berliner Rat für die Künste konnte mit Unterstützung aus der Senatskulturverwaltung Kultur und Europa die Initiative Urbane Praxis starten, die bis Ende 2021 in verschiedenen Quartieren und Stadträumen kreative Campusprojekte und Stadtlabore erprobt. Die spezifischen Bedarfsanalysen und Erkenntnisse aus der Praxis bilden die Grundlagen für einen gemeinsamen Aktionsplan, der die Chancen Urbaner Praxis für das künftige Berlin beschreibt. Verfolgt wird ein ressortübergreifender Ansatz, der Fragen zu Raumnutzung, Fördermöglichkeiten, Kompetenzschnittstellen u.v.m. aufgreift und umsetzbare Vorschläge mit Praxispartnern, Politik und Verwaltung diskutiert. (Update in Kürze)

 

 

Werkstattkonferenz

Freut euch auf die Werkstattkonferenz Urbane Praxis. Mehr dazu in Kürze…