Die „Lobby“

Die „Lobby“ ist die ständige Vertretung der Urbanen Praxis am Alex – gegenüber vom roten Rathaus und unter der Stadtwerkstatt Mitte.

Ab Oktober entwickelt sich dieser Ort zu einem Knotenpunkt der Urbanen Praxis. Hier treffen sich Urbane Praktiker*innen mit Kompliz*innen, anderen stadtpolitischen Bewegungen, Nachbar*innen und Verwaltung aus allen Ressorts.

In der „Lobby“ tauschen sich Praktiker*innen aus, sitzt die Erprobungszelle für ein künftiges Büro für urbane Querschnittsaufgaben, zirkuliert Wissen zwischen Verwaltung und Praxis, werden Strategien gesponnen, stolpern Nachbar*innen ins Vorzimmer, evaluieren Projekte ihre Wirkung, skizzieren Stadtmacher*innen urbane Zukünfte, trinken Neugierige Kaffee, lesen Autor*innen über städtische Inklusion, schreibt die Initiative Urbane Praxis ihr Manifest …

Statt darauf zu warten, was die Koalitionsverhandlungen für die Zukunft der Urbanen Praxis bedeuten, fangen wir schon jetzt mit dieser Zukunft an! In kollektiver Anstrengung schaffen wir im Oktober und im November 2021 ein reiches Bouquet an Aktionen, um die Relevanz der Urbanen Praxis greifbar, streitbar und gestaltbar zu machen. Wir schaffen einen niedrigschwelligen, ressortübergreifenden Raum, den unsere Stadt braucht: zum Aneignen, zum Aushandeln, zum Streiten, zum Pläne Schmieden, zum Austauschen, zum Fragen und Antworten finden.

Herauskommen wird ein prismatisches Bild erprobter Zukunft: Eine auf Langfristigkeit angelegte Struktur der Urbanen Praxis, die politisch unterstützt mit lokalen Expert*innen auf das Recht der alltäglichen, künstlerischen Raumproduktion durch Alle besteht.

Ihr wollt mehr?
Kommt in der „Lobby“ vorbei: Karl-Liebknecht-Straße 9.

Ihr wollt auch?
Kommt zur Dienstagsbar in der „Lobby“ – Immer dienstags ab 18 Uhr für alle, die selbst Ideen haben, wie eine Lobby genutzt werden sollte.

Karl-Liebknecht-Straße 9, 10178 Berlin

News

Category
ständige Vertretung