Bordando Memorias – Gestickte Erinnerungen / RESIDENCY

Studio Neotropico studio.neotropico@gmail.com studioneotropico.com englisch, deutsch, spanisch Landwehrkanal, 10967 Berlin
Kollektiver Stickerei-Workshop zur Entkolonialisierung der Natur
Studio Neotropico Bordando Memorias / Gestickte Erinnerunen

Die Veranstaltung findet im Freien auf dem Flo├č von Studio Neotropico statt, das am Landwehrkanal vor dem Vivantes Klinikum am Urban verankert ist, oder an der Sportanlage am Fraenkelufer, von wo aus die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ├╝ber die dort befindlichen Rampen einen barrierefreien Zugang zur genannten Sportanlage haben. Um an Bord zu kommen, steht unser Team bereit, falls Sie Hilfe ben├Âtigen.

Die n├Ąchstgelegene barrierefrei zug├Ąngliche Haltestelle ist die U-Bahn-Station Kottbussertor, die 850 m vom Veranstaltungsort entfernt ist, der Weg zum Landwehrkanalufer f├╝hrt teilweise ├╝ber Kopfsteinpflaster. Eine weitere barrierefreie Bushaltestelle ist die Wilmsstra├če (Bus 140), die nur 450 m vom Landwehrkanalufer und 650 m von der Sportanlage am Fraenkelufer entfernt ist.

Rund um das Vivantes am Urban Klinikum gibt es mehrere Stra├čen, in denen kostenlose Parkpl├Ątze, auch f├╝r Menschen mit Behinderungen, zu finden sind. Die Vivantes am Urban Klinikum bietet auch geb├╝hrenpflichtige Parkpl├Ątze an.

Englisch, Deutsch, Spanisch gesprochene Sprache
Texte in Englisch, Deutsch und Spanisch

Vor dem Landwehrkanal finden Sie barrierefreie und f├╝r alle Geschlechter zug├Ąngliche ├Âffentliche Toiletten, ebenso wie im Klinikum Vivantes am Urban. Auch in der Umgebung gibt es mehrere Restaurants und Caf├ęs, in denen Sie die WC-Anlagen nutzen k├Ânnen.

Da die Veranstaltung auf dem Landwehrkanal stattfindet, ist mit der Anwesenheit und den Ger├Ąuschen von Schw├Ąnen, Booten und normalen Menschenmengen zu rechnen. Der geplante Workshop findet tags├╝ber und im Freien statt, so dass wir den wechselnden Wetterbedingungen ausgesetzt, aber auch vorbereitet sind. Zum Entspannen k├Ânnen die Teilnehmer einen Platz entlang des Kanals auf der Gr├╝nfl├Ąche oder in einem der Caf├ęs und Restaurants rund um den Landwehrkanal finden.

Wir erwarten etwa 200 Teilnehmer und Passanten w├Ąhrend des zweit├Ągigen Workshops.

F├╝r die Workshop-Teilnehmer werden einfache Snacks, Wasser und alkoholfreie Getr├Ąnke bereitgestellt. Ansonsten gibt es rund um den Veranstaltungsort externe M├Âglichkeiten, etwas zu trinken/essen zu bekommen.

Die Veranstaltung ist f├╝r Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren gedacht. Kinder unter 10 Jahren k├Ânnen jedoch unter Anleitung ihrer Eltern an dem Workshop teilnehmen.

Ja es wird eine Awareness Person anwesend sein.
Wir w├╝nschen uns einen r├╝cksichtsvollen und solidarischen Umgang miteinander. Alle Infos zum Awarenesskonzept findest du hier https://www.urbanepraxis.berlin/awareness/
Unser Awarenessteam der Praxiswoche erreichst du zu den Einsatzzeiten unter: +49 157 53 55 41 96 und vor Ort am Mehringplatz 8 10969 Berlin.

Dies ist ein Workshop, der in unserem schwimmenden Kunstraum stattfindet, wo die Gemeinschaft
eingeladen ist, an einer kollektiven Stickerei-Aktivit├Ąt teilzunehmen. Die Illustrationen, die gestickt werden
werden grafische Darstellungen von Pflanzen enthalten, die von und mit europ├Ąischen Referenzen benannt wurden, um die koloniale Hierarchie zu etablieren. Durch gemeinsames Sticken und N├Ąhen
wollen wir eine Begegnung erm├Âglichen, bei der Migranten und Nicht-Migranten einen Raum f├╝r Austausch und Interaktion finden, in dem die postkoloniale Problematik durch Pflanzen und Lebewesen sichtbar wird.

https://www.instagram.com/studio.neotropico/

Veranstaltungsort:

Landwerkanal 10967
Station 1: Landwerkanal Ufer vor Vivantes am Urban Hospital
Station 2: Sportbootanlager. (Andere Seite des Krankenhauses)

Organisation/ Initiative:

Das Studio Neotropico ist eine Gruppe von K├╝nstlern und Forschern mit Migrationshintergrund, die an der Schnittpunkt von bildender Kunst und Wissenschaft. Wir arbeiten von den „Praktiken der Pflege“ aus und verstehen sie als eine k├╝nstlerische Br├╝cke, die zwischen menschlichen und nicht-menschlichen
Akteuren, wo interkulturelle und interdisziplin├Ąre Projekte entstehen.

Gef├Ârdert:

Die Veranstaltung ist Teil der Initiative DRAUSSENSTADT, gef├Ârdert vom Berliner Projektfonds Urbane Praxis sowie von der Senatsverwaltung f├╝r Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.